Auf einmal ist alles anders...

Montag, 11.April 2016, 07:00 Uhr
Auf einmal ist alles anders...

Ich arbeite nun schon einige Zeit in der Flüchtlingshilfe und erlebe im Augenblick tiefgreifende Veränderungen. Menschen, die auf der Flucht sind, weil sie im Frieden leben wollen, kommen nicht mehr in Deutschland an. Die einen sagen „Gott sei Dank“, andere wünschen sich einen humanitären Umgang und wollen weiterhin helfen, zumal das Morden in den Herkunftsländern nicht beendet ist.
Eine wunderschöne Erfahrung für mich war die Flut von Hilfsbereitschaft und praktizierter Nächstenliebe im letzten halben Jahr. Ich weiß, dass dies keine Selbstverständlichkeit ist.

Ich bedanke mich deshalb ausdrücklich bei den vielen Ehrenamtlichen, die in kürzester Zeit bereit waren, hier Vor-Ort das Richtige zu tun. Ich danke den hauptamtlichen Mitarbeitern, die sich professionell einbringen und eingebracht haben, sich persönlicher Einzelschicksale annahmen und Dienst am Nächsten taten. Ich danke den Beschäftigten der Polizei, der Feuerwehr, der Behörden, der Institutionen, der Kirchengemeinden und Rettungsdienste im Landkreis Nordhausen.

Auch hier erlebte ich MitarbeiterInnen mit nicht nur menschlicher Wärme, Einfühlsamkeit, Kommunikation auf Augenhöhe und das Anerkennen der ethnischen Unterschiede, sondern auch mit einer ausgesprochenen sozialen Kompetenz.

Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. Matthäus 25,40

Bleiben Sie behütet !

Frank Gerstenberger
Die Johanniter
Projektkoordinator Flüchtlingshilfe


zum Nachrichtenüberblick