Bericht von der Herbstsynode

Montag, 14.November 2016, 07:00 Uhr
Altendorfer Kirche
Vieles gab es für das höchste Entscheidungsgremium des Kirchenkreises Südharz zu bedenken und darüber abzustimmen, als die Kreissynode am Samstag in Nordhausen in der Nordthüringer Lebenshilfe tagte.
Präses, Dr. Uwe Krieger, freute sich gleich zu Beginn, drei der vier neuen Mitarbeiter im Kirchenkreis persönlich begrüßen zu können: die Mitarbeiterin im gemeindepädagogischen Dienst, Doreen Bruchmann, sowie die beiden BFDler der Jugendkirche, Sarah Ewald und Edward Wegner.

Einen großen Tagesordnungspunkt umfasste, neben dem Beschluss der Jahresrechnung 2015 und der Jahresplanung 2017, die Jugendkirche. Zum Reformationsjubiläum 2017 soll ihre Eröffnung gefeiert werden. Bis zu diesem Tag werden an ihr knapp 2 Millionen Euro verbaut worden sein. Umfangreiche Erweiterungs-, Umbau- und Sanierungsarbeiten waren und sind notwendig.

Die Synodalen beschlossen zudem einen Zuschuss von 25.000 Euro für die Evangelische Grundschule Nordhausen für 2017. Waren es zum Start der Schule 1997 nur 65 Schüler, so werden dort derzeit 190 unterrichtet.

Neu ins Leben gerufen hat die Synode den bereits mit dem Stellenplan angekündigten Ausschuss „Zukunftswerkstatt“. Er soll das Projekt „Zukunftswerkstatt 2018“ vorbereiten und begleiten: Welche Themen bedürfen im Kirchenkreis nach Stellenplan und Reformationsjubiläum einer intensiven Beschäftigung und wie sind sie mit konkreten Veranstaltungen und Projekten umzusetzen?

Wichtige Informationen erhielten die Gemeinden in puncto Versicherung für offene Kirchen. Der Kirchenkreis hat 5.000 Euro in den Haushalt eingestellt, um seinen Gemeinden den von der Landeskirche auf 65 Euro gesenkten Versicherungsbeitrag vollständig zu erlassen.

Zudem wurde den Synodalen der Wandermarathon nachdrücklich ans Herz gelegt. Um Planungssicherheit zu gewinnen, benötigen die Organisatoren die Anmeldungen in den kommenden Monaten.

Interessant war der Bericht des ehrenamtlichen Mitglieds der Landessynode, Dr. Christoph Maletz, von der Arbeit der Synode, der letzten Tagung und seinen konkreten Aufgaben. Alle Anwesenden dankten ihm herzlich für sein Engagement.

Die nächste Synode wird am 8. April 2017 stattfinden.

Regina Englert


zum Nachrichtenüberblick