Wissen Sie, was ein Mietling ist?

Sonntag, 22.April 2018, 05:52 Uhr
Wissen Sie, was ein Mietling ist? Wenn Sie jetzt an einen Mietwagen, also Leihwagen denken, liegen Sie gar nicht so falsch. Ein Mietling ist jemand, der für etwas die Verantwortung übernommen hat, das ihm nicht gehört.
Dieses von Luther so übersetzte Wort „Mietling“, das wir heute vielleicht mit Angestellter übersetzen würden, kommt im Johannesevangelium in der Geschichte vom guten Hirten vor. Dieser Text wurde am vergangenen Sonntag in der evangelischen Kirche gelesen und wird morgen auch in der katholischen Kirche Evangelium sein. Hier übersetzt die Einheitsübersetzung mit „der bezahlte Knecht“.
Dieser Mietling kommt, im Vergleich mit dem guten Hirten, in diesem Text erwartungsgemäß nicht gut weg. Er sieht den Wolf kommen, verlässt die Schafe und flieht. Er lässt, im Gegensatz zum guten Hirten, die im Stich, für die er die Verantwortung übernommen hat.
Morgen am 22. April ist der Tag der Erde. An ihm sollen wir unser Konsumverhalten kritisch hinterfragen. Überall auf der Welt gibt es Aktionen. In Deutschland findet das größte Fest dazu alljährlich in Kassel statt. Ich erinnere mich gut, wie während meines Studiums in Kassel zum Tag der Erde z.B. eine Bundesstraße gesperrt und ausschließlich für den Fahrradverkehr freigegeben wurden.
Verhalten wir uns im Umgang mit unserer Erde nicht oft wie Mietlinge? Lassen wir nicht das im Stich, wofür wir die Verantwortung übernommen haben?
Vielleicht gelingt es uns, uns zunehmend als guten und schützenden Hirten unserer Erde zu sehen.
Christiane Neitzke, Nordhausen


zum Nachrichtenüberblick