Bücher - Rettungsmarkt am 18. August 2018

Freitag, 15.Juni 2018, 12:57 Uhr
KILA - Bücher - Rettungsmarkt am 18. August 2018

Kein Buch soll verloren gehen! Das ist der Wunsch von Gemeindepädagoge Frank Tuschy und seinen Verbündeten im Nordhäuser Kinder Kirchen Laden. Etwa 30 000! Bücher sind dem KILA im letzten Jahr für seinen Büchermarkt gespendet worden. Weniger als 10% davon wurden beim großen Büchermarkt im April zum KILO Preis von 3,- verkauft. Was aber passiert mit den übrig gebliebenen Büchern? In der Vergangenheit war es jedes Jahr gelungen diese Bücher als Großposten an gewerbliche Internethändler zu verkaufen, so das keine Bücher weg geschmissen oder ins Altpapier getan werden mussten. In diesem Jahr kam trotz vieler Bemühungen kein solcher Verkauf zu Stande. Damit von den über 25 000 weitgehend gut erhaltenen Büchern möglichst viele gerettet werden und nicht im Altpapier landen, wird es am Samstag, dem 18.August 2018 einen Bücher - Rettungsmarkt auf dem Blasii Kirchplatz geben. Dabei werden die Bücher nicht zum Kilopreis verkauft, sondern pro Stück und das zu ständig sinkenden Preisen. Kostet jedes Buch am Vormittag pro Stück noch 1,- so bekommt man es ab 12.00Uhr schon ab 50ct und ab 14.00 Uhr kostet jedes Buch nur noch 10 ct. Nur was selbst zu diesem Schleuderpreis keinen Abnehmer findet, kommt anschießend zum Altpapierhandel.

Das zeitliche Ende des ersten Bücher Rettungs Marktes ist noch offen. Solange das Wetter es zulässt und genügend Retter und Helfer aktiv sind, sollen die „Rettungsarbeiten“ fortgesetzt werden.

Wenn sich das Format bewährt, wird diese Form der Bücherrettung in Zukunft alljährlich zur Anwendung kommen. Schließlich soll es auch in Zukunft so sein, dass beim KILA möglichst keine Bücher weg geschmissen werden müssen.

Alle Einnahmen des Büchermarktes kommen der Arbeit des KILA mit Kindern und Jugendlichen zu gute. Unter anderem soll damit auch die KILA - Bücherhütte am Blasii - Kirchplatz optisch etwas aufgehübscht werden.


zum Nachrichtenüberblick