KILA kauft Karussell

Freitag, 22.Juni 2018, 12:40 Uhr
das Karusell
KILA kauft Karussell

Dass der Kinder Kirchen - Laden einmal ein eigenes Karussell besitzen wird hätte sich Gemeindepädagoge Frank Tuschy vor einigen Wochen noch nicht träumen lassen. Es ist sozusagen ein Notfall entstanden, der eine schnelle Reaktion erforderlich machte.

Dieser Notfall bestand darin, dass der bisherige Eigentümer des Laufrad Karussells beschlossen hat, sein Lager aufzulösen. Dieses absolut einmalige Karussell (dass nur mit Muskelkraft angetrieben wird) stand schon im Internet meistbietend zum Verkauf und wäre aller Wahrscheinlichkeit dadurch für den KILA und seinen Handwerkermarkt im Advent vor der Blasii Kirche für immer verloren gewesen. Das Karussell war in den letzten Jahren der Mittelpunkt des Handwerkermarktes der mit dem Cafe KILA in der Kirche und mit vielen kreativen Mitmachangeboten an den Wochenenden im Advent vor allem Familien mit Kindern in die Nordhäuser Altstadt zog. Da ein Handwerkermarkt ohne dieses Karussell schwer vorstellbar ist, war eine schnelle Entscheidung unumgänglich. Bevor aber der Gemeindekirchenrat der Blasii Gemeinde den Kauf beschließen konnte waren einige Hürden zu nehmen. Die größte dieser Hürden war die Frage nach der Lagerung und dem Transport des Karussells, das aus massiven Holzbalken gebaut wurde und über 1000 kg schwer ist. Gelöst wurde dieses Problem durch die Firma Stahlbau Nordhausen, die sowohl über einen Stellplatz in einer Halle wie auch über einen LKW mit Hebekrahn verfügt. Der Firmeninhaber René Seidenstücker ist stolzer Vater von drei Kindern, die alle in einer der Gruppen des KILA beheimatet sind und daher hat er sich bereit erklärt, Transport und Lagerung für den KILA kostenlos zu ermöglichen. Die zweite Hürde bestand in der Finanzierung des Kaufpreises. Innerhalb von nur wenigen Stunden gab es eine Zusage des Nordhäuser Lionsclubs mit 500 zum Kauf des Karussells beizutragen. Die gleiche Summe spendete Niels Böer von der Firma DASAG GmbH Verfahrenstechnik Anlagenbau. Dank einem weiteren Sponsor und den Einnahmen vom KILA Büchermarkt konnte der Kaufpreis aufgebracht werden.

Am kommenden Wochenende ist das Karussell vor der Blasii-Kirche zum ersten Mal im Einsatz und zwar beim Gemeindefest am Sonntag zwischen 11.30 und 13.00 Uhr und gleich darauf noch einmal am Montag Vormittag beim Kirchen - Entdeckertag.

Bei den KILA Handwerkertagen in den Herbstferien soll es dann noch kreativ gestaltet werden. So wird also das klimaneutrale Ökokarussell auch weiterhin Bestandteil des Handwerkermarktes im Advent vor der Nordhäuser Blasii - Kirche sein. Frank Tuschy und alle seine Mitstreiter vom KILA bedanken sich bei allen, die das möglich gemacht haben.


Laufrad

zum Nachrichtenüberblick