Beginn Orgelsanierung in Görsbach

Dienstag, 26.Juni 2018, 14:38 Uhr
1. Bauabschnitt der Reubke-Orgel
Am 11.06.2018 startete in der St. Mauritius-Kirche in Görsbach die Sanierung der historischen Reubke-Orgel.
3 Mitarbeiter der Orgelbaufirma Hüfken aus Halberstadt begannen mit dem kompletten Ausbau der Pfeifen und aller weiteren zu reparierenden Teile des Instrumentes. Ebenfalls wurde mit der Reparatur der Balg- und Windanlage im Kirchturm begonnen. Unterstützung erhielten die Orgelbauer bei diesen Arbeiten von einigen engagierten Mitgliedern der Kirchengemeinde, welche speziell die Reinigung der Orgelpfeifen bzw. des Inneren der Orgel übernahmen. Alle Helfer staunten über die Tatsache, aus wie vielen Einzelkomponenten so eine Orgel besteht und was für eine handwerkliche Meisterleistung der Bau dieser Orgel vor 140 Jahren darstellte. Es entwickelte sich zwischen den Orgelbauern und Helfern eine sehr gute Zusammenarbeit , so dass die Arbeiten dieses 1. Bauabschnittes innerhalb von 4 Tagen bewältigt werden konnten. Alle ausgebauten Orgelpfeifen, sowie weitere ausgebaute Bestandteile der Orgel wurden danach in die Werkstatt des Orgelbauers nach Halberstadt gebracht, wo sie dann aufgearbeitet bzw. repariert werden. Der Wiedereinbau aller Komponenten der Orgel erfolgt dann im Anschluss an die Werkstattarbeiten im Spätsommer und die Kirchengemeinde hofft auf ein Ende der Arbeiten bis Ende Oktober diesen Jahres. Der Gemeindekirchenrat Görsbach bedankt sich an dieser Stelle bei der Gemeinde Görsbach, allen Helfern und allen Spendern, die es ermöglichten, dass jetzt die Restaurierung der Orgel beginnen konnte. In diesem Zusammenhang ebenfalls noch ein Dankeschön an die Kreissparkasse Nordhausen, die das Orgelprojekt auch mit einer Spende von 500 unterstützte.

Hartmut Sebert, Stv. Vorsitzender des GKR Görsbach

Downloads:

zum Nachrichtenüberblick