Schöpfungsakt auf der Kirchenbühne

Montag, 03.September 2018, 08:48 Uhr
Mit dem Husky-Papa unterwegs
In der Bleicheröder St. Marien-Kirche schmückten Kinder diesen Sonntag beim Gemeindefest das Himmelszelt. Und nicht nur das. Immer wieder wurden sie aktiv, zogen mit einem Husky-Papa durch die Bankreihen; gaben fröhlich Antwort, manch einer war da besonders redegewandt; ließen sich mit Mützen verkleiden, hielten Sterne hoch und spielten fleißig mit. Gemeinsam mit den beiden Holzwürmern Bohra & Bohris, Gabi und Dr. Amadeus Eidner, waren sie der Entstehung der Erde und allen Lebens auf der Spur. In der Bibel entdeckten die beiden wissbegierigen Würmer schließlich die Antworten auf alle ihre Fragen.

Heiter und kurzweilig mit schwungvollen Liedern zum Mitsingen und Mitmachen wurde Gottes Schöpfungsakt von den beiden Chemnitzern auf die Kirchenbühne gebracht.
Das brandneue Singspiel „Die Schöpfung ein Wochenrückblick mit Bohra & Bohris“ hat allen großen Spaß gemacht. Und nicht nur den Kleinen ;-), auch die Großen waren kräftig mit dabei, wenn der Gesang mit allerlei Gestik unterstützt werden sollte. Da schlich so manches fröhliche Lächeln über die Gesichter.

Für Bleicherode ist diese Form des Mitmachens ja auch nichts Neues. In der "Familienkirche" - einer besonderen Form des Familiengottesdienstes - werden einmal monatlich alle Anwesenden mit einbezogen. Die Bleicheröder dürften ihre "Bühnen-Scheu" also längst überwunden haben.

Begonnen hatte das Gemeindefest mit einem Gottesdienst am frühen Nachmittag. Kaffee und Kuchen lockten anschließend in den Pfarrgarten, wo eine Hüpfburg auf die Kinder wartete. Eine Überraschung für alle war die Versteigerungen des "GKR-Auktionshauses". Da wurde beispielsweise ein "Jörg für (fast) alle Fälle" versteigert. Jörg Wolf kann nun für 4 Stunden von Fensterputzen über Gartenarbeit oder grillen alles übernehmen.
Insgesamt kamen bei dieser Versteigerung 350 Euro zugunsten der Sanierung der St. Marien-Kirche zusammen.
Eine schöne Idee, die die Gemeinschaft stärkt. Da wird nicht einfach irgendetwas "verkauft", da bringt man sich selbst ein und fördert gleichzeitig die Kommunikation.

Nach dem Singspiel konnte man sich mit Leckerem vom Rost stärken. Drei Männer vom Grill standen bereit und ließen die köstlichen Duftwolken über Bleicherode kreisen. Unter ihnen auch Jörg Wolf, der gleich sein Können am Grill unter Beweis stellen konnte.

Die Kinder drehten Seile mit der Maschine aus dem Nordhäuser KILA oder hatten ihren Spaß auf der Hüpfburg. Viele junge helfende Hände des KILA waren an diesem Tag in Bleicherode zu erleben. Selbst Frank Tuschy schaute vorbei. Schön, wenn Zusammenarbeit so offensichtlich funktioniert.

Regina Englert

Mehr als einmal gingen die Hände zum HimmelAuch die Großen waren begeistert mit dabeiDas Lächeln ist nicht zu übersehen
Sooo groß sind wir ;-)Bohris und Bohra in AktionAlle lassen sich mitnehmen
Immer wieder treten die Beiden mit den Kindern in AktionAlle 7 Schöpfungstage wollen angezeigt sein, das muss gut abgesprochen werdenHinterher brutzelten fleißige Griller noch im Pfarrgarten
Und so manches Seil wurde gedreht

zum Nachrichtenüberblick