Glaube muss erlebbar sein

Sonntag, 04.November 2018, 05:26 Uhr
Reformationstag, Sankt Martin, Ewigkeitssonntag, Advent, Weihnachten und vieles mehr. Kirchliche Feste und Feiertage Kindern näher zu bringen und diese erlebbar zu machen, ist in der heutigen Zeit gar nicht so einfach. Wie können diese Feste sinnvoll in den Schulalltag eingebunden werden? Ich denke es ist wichtig, nicht nur einfach davon zu erzählen, sondern die Schülerinnen und Schüler die Geschichten selbst erzählen zu lassen. Weil nur das, was man selbst tut, auch im Gedächtnis bleibt und weitergetragen wird. Wenn man Kinder berühren und begeistern kann für die Geschichte unserer christlichen Feiertage, dann werden sie diese Begeisterung auch weitertragen. So versuchen wir an der Evangelischen Grundschule das Schulhaus entsprechend der Feiertage zu dekorieren oder im Deutschunterricht die „Geschichte“ zu lesen, im Religionsunterricht zu überlegen, was dieses Fest mit unserem Leben zu tun hat und im Kunstunterricht gestalten wir etwas zum Thema. Das Ergebnis wird am Ende in einer Wochenabschlussandacht von den Kindern selbst präsentiert. Mittels eines Schattenspieles hat die erste und zweite Klasse gestern der Schulgemeinschaft in der Wochenschlussandacht die Geschichte von Martin Luther vor Augen gestellt, am nächsten Freitag werden wir in einem Puppenspiel die Geschichte vom Heiligen Martin erleben.

Ich glaube, Kinder und Erwachsene brauchen solche Geschichten wie die von Martin Luther und Martin von Tours. Menschen, die uns durch ihr Tun zum Nachdenken bringen. Ich finde es wichtig, dass Glaube ERLEBBAR wird, Geschichten lebendig werden, auf denen sich unsere Feste gründen, damit auch das „Kulturgut“ nicht ausstirbt. Längst nicht alle Kinder an unserer Schule sind konfessionell gebunden und doch geben unsere Kinder weiter, was sie selbst erarbeitet und zur Aufführung gebracht haben. Ich wünschte mir, dass alle Kinder wissen, warum wir am Reformationstag schulfrei haben oder was wir zu Martini feiern.

Lysann Voigt-Huhnstock


zum Nachrichtenüberblick