Frühjahrssynode tagt am 11. Mai

Freitag, 10.Mai 2019, 10:04 Uhr
Die Frühjahrstagung der Kreissynode des Kirchenkreises Südharz findet am Samstag, den 11. Mai 2019, in der Nordthüringer Lebenshilfe gGmbH in Nordhausen statt (99734 Nordhausen, Hinter der Steinmühle 6). Das Kirchenparlament tagt wie immer öffentlich und interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Begonnen wird um 8.30 Uhr mit einem Abendmahlsgottesdienst in der
Justus-Jonas-Kirche Nordhausen.

Die bislang feststehende Tagesordnung beinhaltet zwei große Punkte, die sich beide mit der kirchlichen Arbeit in den vier Regionen des Kirchenkreises befassen. Es geht es die Zusammenarbeit in den einzelnen Regionen und darüber hinaus. Dazu stellt die Gemeindepädagogin Ines Delert ein Modellprojekt vor. Sie begleitet Ehrenamtliche in der Arbeit mit Kindern in einer Region. Was braucht es hier an zeitlicher, materieller und finanzieller Unterstützung? Zudem berichtet Kantorin Viola Kremzow über ihre Erfahrung mit über- und regionalen Chören. Erst am Anfang des Jahres hatte sie das kirchenkreisweite Frauenchorprojekt erfolgreich durchgeführt. Inwieweit diese Ideen auf die Regionen übertragbar sind, wird im Anschluss von den Synodalen in Gruppen diskutiert. Ein möglicher Ehrenamtsstellenplan wird hierzu vorgestellt.

Desweiteren berichtet der Ausschuss Zukunftswerkstatt über erste Zwischenergebnisse. Die Gemeinden sind vor einigen Wochen aufgerufen worden ihre Ideen in die Regionalkonvente (regionale Gruppe aus Pfarrern, Musikern, Gemeindepädagogen) einzubringen. Hintergrund: Mit der Stellenplanung 2016 wurden Stellenanteile für regionale Projektstellen im Rahmen der Zukunftswerkstätten bereitgestellt. Für die Dauer von drei Jahren soll für die vier Regionen je eine Projektstelle mit Umfang von 50% (20 Stunden pro Woche) zur Verfügung gestellt werden. Die Regionen sind gebeten, dafür Vorschläge zu erarbeiten und über den Regionalkonvent beim Kreiskirchenrat einzureichen. Diese Ideen sollen Raum für Neues bieten und nicht Bisheriges fortführen. Weitere regionale Zukunftswerkstätten sind im September 2019 geplant.

Im Anschluss berichtet die Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit Regina Englert über die Möglichkeit für Gemeinden mit dem Gemeindebriefportal zu arbeiten. Es birgt die Chance einen professionell gestalteten Gemeindebrief kostenfrei erarbeitet zu bekommen. Ein Thema, das für viele Gemeinden interessant sein könnte.

Mit großer Spannung wird der Bericht des Landessynodalen Dr. Christoph Maletz erwartet, der frisch von der Wahl der Landesbischöfin/des Landesbischofs in Nordhausen eintrifft.

Die Tagung endet voraussichtlich um 14.30 Uhr.


zum Nachrichtenüberblick