Bienengarten Hamma - ein 72-Stunden-Projekt

Dienstag, 21.Mai 2019, 17:16 Uhr
Der Teenkreis der Evangelischen Kirchengemeinde Hamma plant im Rahmen der 72-Stunden-Aktion ein ungenutztes Gartengrundstück so zu verändern, dass es besser als Futter- und Brutort für Bienen und andere Insekten geeignet ist. Nachdem Gras entfernt worden ist, sollen einige Gehölze gepflanzt und ein Staudenbeet angelegt werden. Anschließend kann weiter Gras entfernt und Blumenbeete speziell für Insekten angelegt werden.
Eine besondere Herausforderung ist das nötige Wasser, da es im Grundstück keine Wasserstelle gibt. Zurzeit wird noch versucht, mit Partnern vor Ort eine Lösung zu erreichen, damit das Wasser nicht über eine weite Strecke getragen werden muss.
Die kleine Gruppe trifft sich am Donnerstag, 23.5.2019, um 17:00 Uhr an Ort und Stelle. Gegen 18:00 Uhr soll ein gemeinsamer Spatenstich mit dem Ortsteilbürgermeister stattfinden. Anschließend wird gearbeitet und abends gemeinsam gegrillt.
Am Freitag, 24.5.2019, wird zwischen 9:00 und 16:30 Uhr weitergearbeitet und das Projekt beendet. Am Samstag und Sonntag sind terminbedingt keine Aktionen möglich.
Die Gruppe besteht aus 6 Teenagern und Pfarrer Hauke Meinhold. Unterstützung bekommen sie von Engagierten aus Hamma
In der Goldenen Aue wird sehr intensiv Landwirtschaft betrieben. Auf den Feldern gibt es wenige Insekten oder Vögel. Um so wichtiger sind Rückzugsräume und Futterplätze in den Gärten. Dazu soll beigetragen werden.


Was ist die 72-Stunden-Aktion?
„Uns schickt der Himmel die 72-Stunden-Aktion des BDKJ“ läuft vom 23. bis 26. Mai 2019 zum zweiten Mal bundesweit. Während der Aktion des BDKJ und seiner Diözesan- und Mitgliedsverbände engagieren sich junge Menschen in ganz Deutschland drei Tage lang für ein soziales Projekt in ihrer Nähe. Der Einsatz für andere und mit anderen steht dabei im Mittelpunkt.

In Thüringen richten der BDKJ und der Bund der Evangelischen Jugend in Mitteldeutschland (bejm) diese Aktion gemeinsam aus: insgesamt mehr als 300 Kinder und Jugendliche, 15 katholische und 7 evangelische Aktionsgruppen. Die Bandbreite der Projekte reicht von Renovierungen öffentlicher Plätze und Gebäude, über Naturschutzprojekte bis hin zu generations- oder religionsübergreifenden Begegnungen. Die Schirmherrschaft für die 72-Stunden-Aktion haben in unserem Freistaat übernommen: Bischof Dr. Ulrich Neymeyr, die Bundestagsabgeordnete Katrin Göring-Eckardt sowie die Thüringer Finanzministerin Heike Taubert.


zum Nachrichtenüberblick