Konzert für Orgel und Hörner am 13. Oktober in Görsbach

Dienstag, 08.Oktober 2019, 15:38 Uhr
M.KremzowSt.KatteOrgel und Horn

Das Horn gehört zu den vielseitigsten Instrumenten des Orchester. Schon Bach hat in zahlreichen Werken das Horn eindrucksvoll zur Verwendung gebracht. In Klassik und Romantik entwickelte sich das Horn zum unverzichtbaren Bestandteil des Orchesterklanges und fungiert oft als klangliches Bindeglied zwischen Holz- und Blechbläsern. Die enorme Mischfähigkeit mit anderen Instrumenten und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Horns sind Grund genug, auch einmal die Synthese von Horn und der Görsbacher Orgel zu wagen. Stephan Katte, Hornist und Instrumentenbauer reist mit einem Arsenal an spannenden Instrumenten an. Mittlerweile gehören neben dem modernen Ventilhorn des Orchestermusikers auch zahlreiche Nachbauten barocker und romantischer Hörner zum Repertoire, die im Konzert am Sonntag, den 13. Oktober in Görsbach erklingen werden. Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, wenn Stephan Katte virtuoseste Trompetenstücke von Corelli oder Aldrovandini auf seinem 3,40 m langen Alphorn zu Gehör bringt.
Die von Michael Kremzow gespielte Görsbacher Reubke-Orgel ist dabei ein wunderbarer Partner, denn ihre Stimmen verbinden sich mit dem Hornklang zu einem einmaligen Klangerlebnis, das es nicht allzu oft zu hören gibt.

Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Mendelssohn, Saint-Saens, Corelli und anderen.

Der Eintritt ist frei - die Kollekte dient zur Deckung der Unkosten.


Kurzübersicht:
Sonntag, 13. Oktober, 18 Uhr
St. Mauritiuskirche Görsbach

Konzert für Orgel und Horn (Hörner)
Stephan Katte (Weimar), Hörner
Michael Kremzow (Nordhausen), Orgel


zum Nachrichtenüberblick