Tag der Offenen Tür in der Frühförderstelle

Donnerstag, 23.August 2018, 10:32 Uhr
Frühförderung
Die Nordthüringer Lebenshilfe gehört zu den diakonischen Einrichtungen unseres Kirchenkreises. Weniger bekannt als beispielsweise die Werkstätten ist der ambulante Bereich der Lebenshilfe. Darum lädt die Interdisziplinäre Frühförderstelle als eines von vier ambulanten Angeboten am 5. September zum Tag der Offenen Tür. Von 13.00 bis 17.00 sind die Räumlichkeiten geöffnet. Bei Kaffee und Kuchen stehen die Mitarbeiterinnen der Frühförderung für Fragen zur Verfügung. Kinder und Erwachsene sind eingeladen, verschiedene heilpädagogische und therapeutische Materialien auszuprobieren. Auch Möglichkeiten der Diagnostik werden vorgestellt.

Frühförderung ist ein Angebot für Familien mit Kindern, die besondere Unterstützung brauchen, z.B.
- Frühgeborene Kinder
- Kinder, die Entwicklungsverzögerungen zeigen
- Kinder mit Verhaltensbesonderheiten und Lernbeeinträchtigungen
- Kinder mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung
- Kinder, die von Behinderung bedroht sind.
Frühförderung richtet sich an Kinder von der Geburt bis zum Schuleintritt.

Wir freuen uns, wenn viele Interessierte - Fachleute wie Familien- unserer Einladung nachkommen und sich über unser interdisziplinäres Angebot informieren möchten.

Interdisziplinäre Frühförderstelle
Bahnhofstraße 20 a (Magnetcenter)
99734 Nordhausen

Die Frühförderstelle gehört zu den Ambulanten Diensten der Lebenshilfe und befindet sich in der zweiten Etage des Magnetcenters. Parkplatz und Eingang befinden sich in der Arnoldstraße; es gibt einen barrierefreien Zugang mit Fahrstuhl.

Mehr Informationen zum Angebot der Frühförderung erhalten Sie auch unter www.nordthueringer-lebenshilfe.de sowie telefonisch bei Anna Kniep (03631 / 46 34 841) und Jana Lenz (03631 / 46 34 840).

MagnetcenterFrühförderungFrühförderung
Frühförderung

zum Nachrichtenüberblick